112, der richtige Notruf

Die Angaben bei einem Notruf sollten immer präzise und genau sein. Handeln Sie immer überlegt und bewahren Sie ruhe! Denken Sie im Notfall immer an die fünf „W“.

Wo ist etwas passiert?

Beschreiben Sie möglichst genau den Ort, an dem sich das Ereignis zugetragen hat. Handelt es sich um ein eher abgelegenes Gebiet, geben Sie eine Wegbeschreibung an.

Was ist passiert?

Nennen Sie um was für einen Unfall es sich handelt, z. B. einen Brand, Verkehrsunfall oder einen umgestürzten Baum.

Wie viele Personen benötigten Hilfe?

Nennen Sie die Anzahl der Verletzten und Vermissten Personen. Sollte später zusätzliches Rettungspersonal benötigt werden, würde dies wieder viel Zeit in Anspruch nehmen und evtl. Menschenleben kosten.
Bei Kindern sollte zudem das Alter angegeben werden.

Welche Verletzungen liegen vor?

Durch eine genaue Beschreibung der Verletzungen wird das passende Rettungspersonal geschickt. Schätzen Sie selbst ein worum es sich handelt, z. B. Person atmet nicht mehr, Stromschlag, Verbrühungen usw.

Warten Sie unbedingt auf Rückfragen

Wenn Sie den Notruf absetzen sind Sie der einizige und erste erste Ansprechpartner für die Rettungsleitstelle. Bleiben Sie deshalb so lange am Telefon bis der Disponent der Leistelle das Telefonat beendet!

 

Hinweis: Aufgrund der teilweise schlecht sichtbaren Hausnummern und teilweise Straßennamen ist es für uns hilfreich wenn Sie nach Möglichkeit Personen in der Nähe des Unfallortes aufstellen, die den Fahrzeugen den Weg weisen. So kann ggf. wertvolle Zeit gespart werden.

 

 © Feuerwehr Höchst

Ihr findet uns auch auf Facebook:

Wetterwarnungen:

Wetterwarnungen für Offenbach

Aktuelle Wetterwarnungen für Offenbach

Ihr findet uns auch auf Facebook: