Besuch der Kameraden der Feuerwehr Tramin

Seit über 40 Jahren mit Anbeginn der Städtepartnerschaft, pflegen die Feuerwehren aus Tramin und Urberach eine sehr enge Verbindung.

Bereits im letzten Jahr im Rahmen der 125 Jahr Feier unserer Feuerwehr, die auch von einer Delegation der Feuerwehr Tramin besucht wurde, stand ein Gegenbesuch in 2017 über Fronleichnam für uns fest.

So machten sich am vergangenen Donnerstag 11 Kameraden um den stellvertretenden Wehrführer Karsten Klünder, Ehrenwehrführer Hans Sulzmann und dem 2. Vereinsvorsitzenden Uwe Ewert zu einem Besuch zur Feuerwehr nach Tramin auf.
Direkt nach unserer Ankunft wurden wir am Donnerstagabend im Rahmen einer Führung und Verkostung in der Kellereigenossenschaft von Tramin offiziell begrüßt.  Anschließend fand ein gemeinsames Grillen beider Feuerwehren im Drauhof des Traminer Feuerwehrkameraden Hermann Rellich statt.

Der Freitag begann nach dem Frühstück mit der Fahrt der Mendelbahn und anschließender Wanderung zum Lawinaspitz. Nachmittags besichtigten wir das Feuerwehrhaus von Tramin bevor es am Abend zum dortigen Rathausplatz auf das Kirchfest ging. Dort ließen wir gemeinsam den Tag gemütlich ausklingen.

Der Samstagvormittag führte uns zur Brennerei Psenner, wo uns eine Führung erwartete. Im Rahmen der 125 Jahrfeier der Feuerwehr Söll nahmen wir am Samstagnachmittag am Umzug, der offiziellen Feier und dem verbundenen Gottesdienst teil. Anschließend feierten wir mit den Traminer als auch den Kameraden aus der Region gemeinsam auf dem Feuerwehrfest bis in den Abend hinein.
Bereits sehr früh am Sonntag ging es gemeinsam zum Fronleichnamsgottesdienst mit anschließender Prozession. Der Nachmittag stand im Zeichen des Familiennachmittags der Feuerwehr Tramin, zu dem wir bei regionalen Köstlichkeiten eingeladen wurden. Auch hier lies sich die Feuerwehr Tramin im Rahmen einer Geländefahrt mit anschließendem Panoramablick sowie einer Weinverkostung durch den Bürgermeister der Gemeinde Tramin Wolfgang Oberhofer etwas zusätzlich ganz besonderes für uns einfallen.

Am Montag nach dem Frühstück und der Verabschiedung, traten wir die Heimreise an.

Die Fahrt zur Feuerwehr Tramin lässt sich gut in drei Worte fassen: Freundschaft – Partnerschaft – Kameradschaft. Alle Eindrücke, die Art und Weise wie wir aufgenommen wurden, in alle Veranstaltungen eingebunden, die eigens für uns geplanten Event´s, unterstreicht dies zusätzlich.

Wir danken den Kameraden der Feuerwehr Tramin unter Führung von Kommandant Stephan Ritsch und Vizekommandant Andreas Scarizuola, für die sehr sehr schönen und mit viel Persönlichkeit geprägten gemeinsamen Tage bei euch.

Wir freuen uns bereits jetzt, sie alsbald wieder bei uns begrüßen zu dürfen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.